Weblog

Zurueck aus Muenchen

München Studienfahrt Technikmueum

Während alle anderen Schüler des Roman Herzog Gymnasiums noch Unterricht hatten, begann für den Physik Leistungskurs bereits am Freitag den 6.7.07 um 13:59 die Studienfahrt nach München auf einen Wochenendbesuch des Deutschen Museums.

Etwa sieben Stunden nach der Abfahrt unseres Zuges fanden wir uns auf dem Münchener Hauptbahnhof wieder, so dass wir irgendwann gegen 22:00 in unserer Unterkunft, einer internationalen Jugendherberge, eintrafen. Die Zimmer dort waren spartanisch, aber immerhin gab es einen Tisch; Dusche und Toiletten fand man auf dem Flur. Kurze Zeit später zog es die meisten auch gleich wieder in die Stadt zu Mc’ens - oder im Volksmund MC Donald's – essen, denn Zugfahren macht hungrig.

Am nächsten Morgen ab 9:30 ging es dann mit der U1 Richtung Innenstadt und ins Deutsche Museum. Innerhalb von etwa 6 Stunden Aufenthalt konnten wir in Gruppen das Museum besichtigen und Material für die Vorträge, die am darauf folgenden Mittwoch gehalten werden sollen, sammeln. Das Museum selbst ist absolut riesig, bietet über 17’000m Wegstrecke und tausende Exponate. Darunter Motoren, Flugzeuge, Schiffe und viele Experimente.

Auch konnten wir einige Vorstellungen und Lesungen besuchen, wobei wohl die spektakulärste die Chemievorstellung sein sollte (Hier findet ihr Videos und Bilder zu allen Experimenten). Dort sahen wir nicht nur Pfeffer in Flammen, sondern konnten auch die ausdrucksstarke Wirkung von Nitroglycerin bewundern. Aber auch in der Elektro-Vorstellung konnten wir viele „hochspannende“ Dinge sehen.
In der darauf folgenden Freizeit verteilten sich die Gruppen wieder etwas in der Stadt… einige gingen zu Mc’ens, andere schliefen etwas oder waren in der Stadt. Ab 2 Uhr schliefen dann wohl alle.

Der zweite Tag in München war erneut für die Besichtigung des Museums gedacht. Aber selbst in 12 Stunden schaffte es wohl keiner, alles zu sehen. Danach hieß es wieder einmal Mc’ens. Einige fuhren dann noch in das Olympiastadion, andere die U1 auf und ab… immerhin waren die Sitze dort bequemer als unsere Betten.

Die Abreise am Montag verlief erwartungsgemäß ohne Probleme, so dass alle am Nachmittag zu Hause ankamen.
Fotos gibt es in der Bildergalerie auf RHGymsln.de

Veröffentlicht am 25 Nov 2007 von Christian
Drucken Kommentare
Powered by CuteNews
RSS Feed