Weblog

Minutes To Midnight

Letzte Woche, am Freitag den 11. Mai 2007, erschien das neue Album "Minutes To Midnight" der amerikanischen Band Linkin Park in Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern. Wie bereits im Vorfeld den meisten Fans bekannt war, ist der Stil der neuen Platte vollkommen anders, als auf den vorherige Studioalben "Hybrid Theory" und "Meteora". Während diese Alben eine Mischung aus Alternative, Nu Metal, Rap und Rock waren, setzten die sechs Jungs nun auf ruhigere Töne. So sind etwa 6 Lieder des neuen Albums irgendwo zwischen Rock- und Popmusik angesiedelt. Vier erinnern durch ihre Härte noch an "alte Zeiten" und zwei Titel wirken, als wären sie direkt von Mike Shinodas Soloplatte "The Rising Tied" genommen.

Nichtsdestotrotz ist sich die Band in einem treu geblieben: Dem scheinbar wahllosen Mischen verschiedener Musikrichtungen. Trotz der deutlich sanfteren Töne finde ich, dass die neue "LP Platte" besser ist, als die letzte "Meteora". Zwar waren auf "Meteora" die Lieder für sich immer ein Genuss, doch das Gesamtkonzept der Platte ist bei MTM besser.

Fakt ist jedoch, dass Linkin Park durch den Stilwechsel etliche alte Fans verlieren wird, die sich vor allem am Rock und Metal der Band erfreut haben... ich gehöre jedoch nicht zu dieser Art von Fans.

EDIT: Wie LPR berichtet, ist die erste Single des neuen Linkin Park Albums in Deutschland auf Platz 4 der Singlecharts eingestiegen.

Veröffentlicht am 25 Nov 2007 von Christian
Drucken Kommentare
Powered by CuteNews
RSS Feed